Unsere U13 Wasserballer bei der Deutschen Meisterschaft

Große Träume und doch nur ein kleiner Pokal

 Am letzten Wochenende machten sich unsere U13 Wasserballer mit Trainer Thomas Huber und Betreuer Georg Metten als einziger Vertreter aus NRW auf den Weg zur deutschen Meisterschaft ins Stuttgarter Inselbad.

2017 Nov deutsche endrunde

Mit zwei Goldmedaillen quasi im Gepäck als NRW- und Bezirksmeister, war die Euphorie sowie die Hoffnung natürlich groß, einen der begehrten Plätze auf dem Siegerpodest zu ergreifen.

Gleich am Freitagabend erwartete der Gastgeber und haushohe Turnierfavorit SSV Esslingen unser Team, das sich chancenlos 23:3 geschlagen geben musste. Am Samstagmorgen, begleitet von Fans und Familie, begann das Spiel gegen den OSC Potsdam bereits um 9.00 Uhr. Die Anspannung unserer Jungs war deutlich zu spüren und so führte Potsdam nach zwei Vierteln 4:1. In der zweiten Spielhälfte bewiesen alle Kampfgeist und holten mit drei Treffern auf. Doch die Partie endete letztendlich knapp und unglücklich 7:6 für den OSC Potsdam.

Die lange Mittagspause und ein Besuch des Mercedes Benz Museums, das fußläufig in unmittelbarer Nähe zum Schwimmbad liegt, sollten den Kopf frei machen. Denn der nächste Gegner im letzten Spiel des Abends waren die Wasserfreunde Spandau 04. Ein Team auf Augenhöhe, das sich nach dem zweiten Platz in der Vorrunde über die Zwischenrunde qualifiziert hatte. Doch auch dieses Spiel brachte nicht den erhofften Sieg-mit 12:7 gewannen die Berliner.

Am Sonntag standen dann noch zwei schwierige Gegner auf dem Spielplan, die sich als Gruppenerste in der Vorrunde qualifiziert hatten: der Titelverteidiger White Sharks Hannover und der SV Zwickau von 1904, die nach zwei Spieltagen Platz 2 und 3 der Tabelle belegten.

Hoch motiviert zeigten unsere Jungs eine tolle Leistung und gingen in beiden Partien zunächst in Führung. Doch in der zweiten Hälfte beider Spiele machte sich die deutlich sichtbare körperliche Überlegenheit der anderen beiden Mannschaften bemerkbar und so endeten die beiden Spiele mit einer Niederlage.

Im letzten Spiel des Abends machten die Junioren des SSV Esslingen ihr Double perfekt und sind der verdiente Deutsche Meister und Pokalsieger der U13 Wasserballer 2017! Herzlichen Glückwunsch an das Team vom Neckar und ein großes Dankeschön für die Organisation!

Als Fazit für die SVK Jungs bleibt zu sagen: Weiter so! Ihr habt eine überragende Saison gespielt und seid unser „Sieger der Herzen“ und immerhin die sechstbeste Mannschaft dieser Altersklasse in Deutschland. Bei den Deutschen Meisterschaften war die Nervosität deutlich zu spüren und die Mannschaft konnte nicht ihr volles Potential abrufen. Vielfach war das Spiel der anderen Vereine zudem geprägt von ein bis zwei körperlich deutlich überlegenen Ausnahmespielern, die unserer Mannschaft als einem der jüngsten Teams des Turniers noch fehlen. Aber schon bald werden vielleicht die Letzten die Ersten sein. Denn was in ihnen als Team steckt haben sie unlängst bei ihrem ersten Bezirkspiel bewiesen, wo sie in der neuen Saison als U14 Mannschaft in der Altergruppe U16 antreten und bereits am Sonntag das nächste Spiel ansteht!

Das Team der U 13 der SV Krefeld 72:

Phil Dörrenhaus, Lennart Boll, Luca Lorenz, Alexander Butz, Nikolas Janelt, Thomas Strelezkij, Lennox Metten, Florian Ködding, Elias Metten, Gergely Ungor, Luke Friedrichs, David Streich, Altan Sezer, Oskar Halb und Chris Dörrenhaus. Trainer: Thomas und Paul Huber, Betreuer: Georg Metten.

Alle Ergebnisse und weitere Berichte im Internet unter www.dsv.de oder www.deutsche-wasserball-liga.de. de.

Text: Sandra Dörrenhaus
Foto: Uli Friedrichs

 


Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!