• ***U11 Trainingscamp 2017 - Münster***

  • Unser Schwimmbad

  • Zur Kull

  • 1
  • 2
  • 3

Erster Platz für die SVK in der B-Gruppe der U18 Bundesliga

 20180304 U18 Team

Am vergangenen Wochenende fand im Badezentrum Bockum das letzte Turnier der B-Gruppe in der U18 Bundesliga statt. Ausgespielt wurde unter den vier Teilnehmern Hamburger TB,

SVV Plauen, 1. FC Nürnberg und Gastgeber SV Krefeld 72 zwei Plätze im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft. Im Auftaktspiel des Turniers traf die Jungs auf den Tabellenvierten aus Hamburg, den sie in den drei Turnieren vorher sicher geschlagen hatte. Trotzdem taten sie sich zunächst schwer gegen einen Gegner, der gute Gegenwehr leistete. Erst in der fünften Spielminute konnte Center Danilo Machidenko den ersten Treffer für markieren. Als Conrad Eich noch im ersten Viertel und Konstantin Trix zu Beginn des zweiten Spielabschnitts die nächsten Treffer zur 3:0 Führung erzielten, schien das Spiel gelaufen. Stattdessen konnten die Hamburger mit dem Treffer zum 3:1 das zweite Viertel ausgeglichen gestalten. Mit vier Treffern in Folge zum 7:1 machte Krefeld dann aber im dritten Viertel alles klar. Diesen Vorsprung verteidigte das Team routiniert bis zum Spielende und brachte das Spiel mit 10:5 nach Hause.

Am Sonntagmorgen traf die SVK auf den 1. FC Nürnberg, eine Mannschaft, die man in Bestbesetzung sehr ernst nehmen musste. Im Turnier in Nürnberg waren sie uns nur knapp mit 7:9 unterlegen und konnte Plauen mit 8:7 schlagen. Wegen der Bayrischen Ferienwoche fehlten ihr allerdings vier Stammspieler und so wurde es auch hier eine klare Angelegenheit. Lediglich das junge Nürnberger Talent Andreas Widiker (JG 2003!) machte mit fünf Treffern den Krefeldern das Leben schwer. Mit diesem 10:6 Sieg war für die U18 der erste Platz der B-Gruppe bereits gesichert.

Im Spiel um den Turniersieg trafen nun noch die Mannschaften aus Plauen und Krefeld aufeinander. Nach dem überraschend deutlichen 17:3 Sieg der Plauener gegen Nürnberg am Vorabend war klar, dass nun ein anderes Kaliber auf die SVK wartete. Umso überraschender war der Verlauf des ersten Spielabschnitts, in dem die Krefelder hinten überhaupt nichts zuließen und sicher mit Treffern von Danilo Machidenko und Maxi Schleicher 2:0 in Führung gingen. Ein Spielviertel der SVK, das Markus Zilken nach dem Spiel einfach als „perfekten Wasserball“ bezeichnete.

Den Anschlusstreffer der Vogtländer konnte Lukas Fürth in Überzahl zwar kontern, aber die Krefelder kassierten in den letzten dreißig Sekunden gleich zwei Treffer, so dass die Mannschaften mit 3:3 in die zweite Spielhälfte gingen. Von diesem unglücklichen Doppelschlag erholte sich das Team nicht so schnell. Bis zum Beginn des letzten Viertels konnten die Plauener auf 3:6 davon ziehen, vor allem, weil sie mit einer harten Gangart im Center weitere Treffer der Krefelder unterbinden konnten. Co-Trainer Michael Schulte-Kellinghaus fand, dass die Schiedsrichter das konsequenter mit Strafwürfen hätten ahnden müssen. Seinem Unmut darüber gab er allerdings so laut kund, dass es ihm prompt die rote Karte einbrachte.

Mitte des letzten Viertels konnte der über das ganze Turnier herausragende Torhüter Finn Burgsmüller einen Konter der Plauener in 1:1 Situation klären, und Maxi Schleicher im Gegenzug den vierten Treffer für die SVK markieren. Trotz dieses Weckrufs konnte das Team aber in den letzten Minuten nicht mehr zulegen und musste das Spiel mit 4:6 abgeben. Als Erstplatzierte der B-Gruppe trifft die SVK nun am kommenden Samstag, den 10.03.2018 um 17.00 im Badezentrum in einem Qualifikationsspiel auf den letzten der A-Gruppe aus Esslingen. Das Rückspiel findet voraussichtlich am 18.03.2018 in Esslingen statt. Die Esslinger gelten als klare Favoriten in beiden Begegnungen, in denen es um die Platzierung als Sechster oder Siebter für das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft geht. Markus Zilken will es mit seinem Team den Schwaben dennoch nicht zu einfach machen und setzt vor allem auf die hervorragende Leistung seiner eingeschworenen Truppe im ersten Viertel gegen Plauen.

Spieler für die SV Krefeld 72 (Tore U18 Bundesliga):

Finn Burgsmüller, Jannis Quell (8), Daniel Koryukin (4), Maximilian Schleicher (25), Danilo Machidenko (32), Konstantin Trix (11), Vincent Tadday (6), Mika Schulte-Kellinghaus (9), Vincent Becker (5), Conrad Eich (17), Lukas Fürth (5), Fynn Gerstung, Nick Friedrichs, Linus Haubrich (1), Jan Zieglam, Ernest Vaysberg, Lewis Miedtank, auf dem Bild fehlt der erkrankte Jannis Quell

Relegation U18 Bundesliga

SV Krefeld 72 : SSV Esslingen 10.03.2018 um 17.00 im Badezentrum Bockum

U18 Bundesliga / B-Gruppenturnier im Badezentrum Bockum

SV Krefeld 72 : Hamburger TB 10:5 (2:0, 1:1, 4:1, 3:3)
SVV Plauen : 1. FC Nürnberg 17:3 (4:1, 4:0, 3:1, 6:1)
SVV Plauen : Hamburger TB 22:4 (5:1, 5:2, 7:0, 5:1)
SV Krefeld 72 : 1. FC Nürnberg 10:6 (3:0, 0:1, 5;2, 2:2)
Hamburger TB : 1. FC Nürnberg 7:13 (1:4, 3:2, 2:3, 1:4)
SV Krefeld 72 : SVV Plauen 4:6 (2:0, 1:3, 0:2, 1:1)

Tabellenstand U18 Bundesliga Gruppe B

  1. SV Krefeld 72 123:70 Tore 20 Punkte
  2. SVV Plauen 131:76 Tore 18 Punkte
  3. 1. FC Nürnberg Schwimmen 113:132 Tore 8 Punkte
  4. Hamburger TB von 1892 77:166 Tore 2 Punkte

 

Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!