DWL: Pre-Playoff Auftakt im Badezentrum

„It's Derbytime" – Krefeld empfängt Bayer zum Pre-Playoffauftakt

Am kommenden Samstag ist es endlich soweit. Die Pre-Playoffs beginnen. Unsere 1. Herren wird hier im ersten Spiel der „best of five-Serie" Heimvorteil im Badezentrum Bockum genießen, wenn es gegen den Nachbarverein SV Bayer 08 Uerdingen ins Wasser geht.

Bayer als sehr erfahrene Mannschaft der A-Gruppe wird als Favorit ins Wasser steigen. Krefeld ist aber heiß, alle Kräfte zu mobilisieren, um Paroli zu bieten. Das Trainergespann Markus Zilken und Thomas Huber arbeiten hier bereits die gesamte Saison darauf hin.

In jedem Fall wird Spannung garantiert sein, wenn aus dem Badezentrum der berüchtigte Hexenkessel wird. Krefeld rechnet hier mit einem enormen Zuschaueransturm und ist organisatorisch ebenfalls bestens vorbereitet.

Die Zeichen vor heimischer Kulisse stehen auch nicht schlecht. So gab Krefeld im Badezentrum in dieser Saison in der Hauptrunde noch keinen Punkt an die Gegner ab. Vielleicht gibt dies den psychologischen Vorteil, der zum Erfolg am Ende des Tages beisteuert.

Trainer Markus Zilken sieht den Spielen ebenfalls gespannt entgegen, hält sich aber gleichermaßen zurück bezüglich eines etwaigen Gesamtsieges: „Wir sind mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden und haben mit dem 2. Platz nach der Hauptrunde unser selbst gestecktes Ziel mehr als erreicht. Wir wollten unter die ersten vier Mannschaften kommen, die über die Pre-Playoffs die Möglichkeit haben, in die A-Gruppe aufzusteigen.

Auch wenn es für die Zuschauer in der Region sicherlich ein besonderes Highlight wird, finden wir es schon irgendwie schade, dass durch diese Konstellation auch zukünftig nur ein Krefelder Verein weiterhin in der A-Gruppe spielen wird.

Für uns besteht kein Zweifel, dass Bayer als klarer Favorit bei den anstehenden Partien gegen uns ins Wasser steigt. Darüber hinaus dürfte es für die Jungs vom Waldsee schon genügend Motivation sein, auch zukünftig die Nr.1 in Krefeld zu bleiben.

Dennoch: meine Männer sind heiß und vorbereitet. Mögen die Spiele beginnen."

So geht es also am Samstag ab 18:00 Uhr in die „Bütt". Seien auch Sie dabei, und feuern unser Team an!

DWL: Souveräner Sieg gegen Duisburg 98

Routinierter 17:7-Erfolg im „Rhein-Duell"
Krefeld setzt Sieges-Serie fort und beendet erfolgreich die Hauptrunde

Nach zweiwöchiger Pause hieß es an diesem Samstag wieder „Wasserball-Bundesliga im Badezentrum". Die Teamleitung hatte vorab klar die Marschrichtung für die Partie gegen den Nachbarn DSV 98 von der anderen Seite vorgegeben.

So wollte man die große Sieges-Serie fortsetzen und erfolgreich die Hauptrunde zu Ende bringen, bevor es Richtung Pre-Playoffs geht.

Genau diese Vorgabe nahmen Markus Zilkens Schützlinge sehr ernst und gingen von Beginn an konzentriert ans Werk.

Zwar führte der DSV 98 aus Duisburg bereits im ersten Angriff des 1.Spielviertels durch einen Treffer des bulligen Centers Raul Diakon, doch konterten die Jungs von der Palmstraße anschließend mit gleich 5 Treffern. Duisburg legte auch noch einen nach, so dass es zur Pause 5:2 für SVK stand.

Der zweite Spielabschnitt gestaltete sich mit 6(!) Ereignissen recht ruhig, und das Spiel schien ein wenig dahin zu pletschern. Krefeld legte noch zwei Treffer nach und festigte die Führung auf 7:3.

Die beiden letzten Spielabschnitte ähnelten sich dann sehr. Duisburg schien sich mehr oder minder aufgegeben zu haben und Krefeld nutzte dies eiskalt und souverän aus, um insgesamt noch 10 weitere Treffer zu markieren.

Hierbei zeigte sich Routinier Lukas Stöffges heute in besonders großer Torlaune und steuerte an diesem Spieltag gleich fünf Treffer bei. Später wurde er dann auch zu Recht zum „Spieler des Tages" benannt.

Trainer Markus Zilken war mit der Leistung seiner Mannschaft heute doch sehr zufrieden: „meine Männer haben unsere Zielvorgabe für das letzte Hauptrundenspiel denke ich absolut erfüllt.

Durch eine konzentrierte Leistung haben wir die Duisburger recht schnell in ihre Schranken verwiesen, und das obschon gleich drei Leistungsträger bei uns fehlten.

So waren heute Sascha Vaegs, Daniel Packenius und Sebastian Bruch nicht im Kader. Nun werden wir die Woche nutzen, um uns auf die anstehenden schweren Pre-Playoffs final vorzubereiten."

Durch den heutigen Heimsieg ist es der SVK somit gelungen ungeschlagen vor heimischer Kulisse aus der Hauptrunde hervorzugehen.

Exakt in einer Woche geht es nun tatsächlich los. Wie es in Krefelder Fachkreisen heißt, ist dann „Derby-Time". SVK wird in der Pre-Playoff-Serie am Samstag, 15.03. ab 18:00 Uhr im Auftaktspiel gegen den Nachbarn SV Bayer 08 Uerdingen Heimvorteil haben, bevor es am 23.03. im Spiel 2 am Waldsee weitergeht.

Spielergebnis:
17:7 (5:2, 2:1, 5:2, 5:2)

Torschützen:
Lukas Stöffges (5), Yannik Zilken (4), Paul Huber, Robert Glüder (je 3), Peter Bröcken, Michael Werner (je 1)

Spieler des Tages:
Lukas Stöffges (SVK 72)

DWL: SVK 72 empfängt Duisburg 98

Hinter den Kulissen laufen Vorbereitungen auf die Pre-Playoffs bereits auf Hochtouren

Nach zuletzt zwei Wochenenden Bundesligapause für die 1.Mannschaft der SV Krefeld 72 steht nun am kommenden Samstag das letzte Hauptrundenspiel bei vorgezogener Anpfiffs-Zeit auf 16:00 Uhr gegen den Nachbarn von der anderen Rheinseite Duisburg 98 im Badezentrum Bockum auf dem Programm.

Das Spiel wird für Veränderungen in der Tabellensituation bei den Krefeldern allerdings keine Bedeutung mehr haben, da der 1.Tabellenplatz knapp aufgrund des besseren Torverhältnisses Potsdams außer Reichweite ist und der zweite Platz auch nicht mehr in Gefahr geraten kann (Wedding Berlin liegt drei Punkte hinter Krefeld).

Trainer Markus Zilken sieht der letzten Hauptrunden-Partie zuversichtlich entgegen: „Gerne möchten wir natürlich speziell vor heimischer Kulisse unsere Sieges-Serie in der Hauptrunde erfolgreich fortsetzen und abschließen.

Ich denke auch, psychologisch ist dies für meine Männer im Hinblick auf die anschließend anstehenden Pre-Playoffs enorm wichtig."

Für Duisburg 98 wären zwei Punkte jedoch nicht uninteressant, können sie dadurch doch, vorausgesetzt der SC Neustadt verliert zu Hause gegen den SV Weiden, noch einen Tabellenplatz gut machen und sich somit eine veränderte Ausgangslage in der ersten Play-Downs-Runde sichern.

Man würde somit ein Aufeinandertreffen auf den Verlierer aus den Pre-Playoffs-Spielen (SV Krefeld 72 / SV Bayer 08 Uerdingen) ausschließen und gegen den Verlierer der weiteren Pre-Playoff-Partie (SC Wedding Berlin / White Sharks Hannover) treffen.

Nachdem der SV Bayer 08 Uerdingen am vergangenen Samstag in einem sehr spannenden Spiel hauchdünn mit 12:13 gegen die White Sharks Hannover verloren hatte, stehen die Uerdinger nun bereits als Gegner der Krefelder in den Pre-Playoffs fest.

Die Spiele werden sicherlich ein sportliches Highlight für die Seidenstadt werden, obschon nach der „best of five"-Serie definitiv weiterhin nur ein Krefelder Team in Gruppe A der deutschen Wasserball-Bundesliga spielen wird.

Im ersten Spiel aus maximal fünf wird die SVK 72 in ihrer Heimspielstätte, dem Badezentrum Bockum Heimvorteil genießen können. Hinter den Kulissen laufen hierzu die Vorbereitungen auch bereits auf Hochtouren.

So wird man im Rahmen des Spiels ein Sponsoren- und Partnerevent einbetten und hat hierzu neben den Kooperationspartnern wichtige Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft eingeladen.

Der Pressesprecher Wasserball Luca Vulmahn freut sich bereits auf das Event: „es steht schon lange auf unserer Agenda, unsere wichtigen Kooperationspartner zu einem spannenden Match einzuladen, um den Leistungssport Wasserball bei der SVK 72 im Dialog näher zu bringen.

Mit diesem Lokalderby als Auftaktmatch der Pre-Playoff-Serie vor heimischer Kulisse haben wir nun natürlich einen ganz besonderen Leckerbissen vor uns liegen!

Wir freuen uns auch, weitere wichtige Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft zu diesem Event begrüßen zu dürfen. Es wird mit Sicherheit eine tolle Veranstaltung."

Wasserball & Fußball im Badezentrum

SV Krefeld 72 besiegt die Schweiz mit 15:8
1. Fußball-Damen-Mannschaft aus Mönchengladbach erhält parallel „Schnuppertraining"

Eine effektive Trainingseinheit erfuhren unsere 1. Herren gestern am spielfreien Wochenende gegen das Nationalteam der Schweiz.

Im Rahmen der zweiwöchigen Bundesligapause möchte Markus Zilken seine Jungs aktuell nochmals weiter schleifen, um für das letzte Hauptrundenspiel gegen den Nachbarn von der anderen Rheinseite Duisburg 98 und vor allem für die harten Pre-Playoff Spiele gewappnet zu sein.

Aus diesem Anlass war am vergangenen Samstag die Schweizer Nationalmannschaft zu Gast im Badezentrum.

Krefeld spielte von Beginn an konzentriert und ließ recht wenige Chancen der Schweizer zu. Im Verlaufe des Spiels holte die Nationalmannschaft allerdings auf und konnte den Abstand verkürzen.

Trainer Zilken konnte auf die gesamte Mannschaft bis auf Bastian Schmellenkamp (Nationalmannschaftslehrgang) zurückgreifen und somit sehr viel wechseln, so dass alle viel Spiel-zeit hatten und an Ihrer Technik feilen konnten.

Viele aus dem Training einstudierte Spielzüge wurden umgesetzt und das Überzahlspiel verbessert. Am Ende gewann die 1.Herren-Mannschaft der SVK 72 überraschend souverän mit 15:8 gegen eine prinzipiell sehr gut konstituierte Schweizer Nationalmannschaft, welche jedoch zugegebenermaßen auch mit bereits zwei absolvierten Trainingsspielen beim Nachbarverein SV Bayer 08 Uerdingen ins Badezentrum gereist war.

Auch Team-Manager Jörg Schäfer war zufrieden mit seinen blau-weißen Männern: „wir haben heute eine solide und geschlossene Mannschaftsleistung gesehen. Unsere Jungs konnten die Schweizer überraschend deutlich schlagen, obwohl Bastian Schmellenkamp, verhindert durch einen Nationalmannschaftslehrgang fehlte.

Nun gilt es, an unserer aktuell sehr guten Form weiter zu arbeiten und diese für die Pre-Playoffs zu konservieren. Unser Trainerstab wird hier in den nächsten Wochen gezielt drauf hin arbeiten."

Abseits des Spielfeldes gab es zudem auch für alle Anwesenden etwas fürs Auge. Die SVK 72 hatte auf Anfrage die 1. Damen Fußball-Mannschaft des SV Mönchengladbach zum „Schnuppertraining" eingeladen.

Die Mädels befinden sich derzeitig in der Vorbereitungsphase auf die anstehende Saison in der Landesliga Gruppe 1 und nutzten das Wasserball-Training als Ausgleichsmaßnahme zum üblichen Trockentraining.

Jugendtrainer Luca Vulmahn war von der Leistung der Mädels sichtlich angetan: „ich hätte nicht gedacht, dass die Mädels auch im Wasser so viel Gas geben, das hat schon Spaß gemacht. Im Trainingsspiel merkte man dann auch das Spielverständnis vom Fußball, so dass sich einige sehenswerte Torszenen ergaben."

Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter Anmeldung
> hier klicken!