+49 2151 592393  |  E-Mail: svk72@svk72.de

Aktuelle Badbelegung

Besucher (wird nur angezeigt, wenn Sie vorher der Cookie-Nutzung zugestimmt haben).

U14 auf dem 4. Platz der Deutschen Meisterschaft 2022

Das Finale um die Deutsche Meisterschaft der U14 Wasserballer wurde am Wochenende 18./19.6.22 in Nürnberg ausgetragen. Die SVK trat mit Trainer Marco Halb und Co-Trainer Nick Friedrichs gegen die Mannschaften aus Nürnberg, Cannstatt und Potsdam an.

Im ersten Spiel am Samstagabend trafen die Krefelder auf die Favoriten und Gastgeber aus Nürnberg, dabei hatten die Jungs nach der Fahrt aus Krefeld am bisher heißesten Tag des Jahres Mühe ins Spiel zu finden. So legte Nürnberg im 1. Viertel bereits mit fünf Toren vor, wehrte jeden Angriff erfolgreich ab und gewann das Spiel mit 13:3 Punkten.

Sonntag ging es dann gegen den OSC Potsdam ins Wasser. In Krefeld hatte man die Berliner knapp besiegen können und erhoffte sich auch diesmal einen positiven Spielverlauf. Krefeld kämpfte, konnte aber vier Tore in den ersten beiden Vierteln nicht verhindern. Auch dieses Spiel ging mit 8:2 Punkten an die Gegner und Potsdam sicherte sich schließlich den 3. Platz in der Gesamtwertung.

Im letzten Spiel gegen SV Cannstatt lag die SVK auch bereits im ersten Viertel mit 0:4 Treffern zurück. Im zweiten und dritten Viertel gelangen dann einige Tore, aufholen konnte man den Rückstand aber nicht mehr. Das Spiel gewann Cannstatt mit 18:7 Toren und belegte damit den 2. Platz.

Die SVK ist damit immerhin die Viertbeste U14 Mannschaft Deutschlands.

Für die SVK spielten: Ayman Azhaf, Till Heckershoff, Cem Husemöller, Maxim Janzen,  Leonard Lenz, Carl Lutterbeck, Michi Machidenko, Timo Nauen, Alan Plette,  Luis Schings, Konstantin Shinkarev, Leonard Wirtz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.