• Unser Schwimmbad

  • Zur Kull

  • ***U11 Trainingscamp 2017 - Münster***

  • 1
  • 2
  • 3

Saisonstart Freibad:

Schon wieder Derby-Tag - Die SVK scheitert an den Strafwürfen

Am Samstag, den 25.01. stieg im Badezentrum Bockum das zweite Spiel der Saison zwischen der SV Krefeld 72 und Duisburg 98. Das Hinspiel im November konnte knapp mit Punkten für unsere Rheinseite beendet werden,

allerdings hatten unsere Männer hohen Respekt vor den personell gut besetzten Gegnern. Hinzu kam die aus dem letzten Spiel mitgebrachte Sperre für Trainer Werner Stratkemper. 

 Und so ist die SV Krefeld 72 dann im Derby-Klassiker der Mannschaft von Duisburg 98 knapp mit 10:11 unterlegen. Es war das erwartet spannende Spiel zwischen zwei Mannschaften, die sich nichts schenkten, und bei dem die 98er das glücklichere Ende hatten.

Nach einem guten Start , bei dem man zweimal in Führung ging, verloren die Männer den Faden und musste 98 bis Mitte des zweiten Viertels auf 3:6 davon ziehen lassen. Ausschlaggebend dafür war das gute Überzahlspiel und die sichere Strafwurfverwertung der Gäste.

Doch dann legten die Krefelder den Schalter um und arbeiteten sich Stück für Stück an die 98er heran. Nachdem er gerade  vorher eine 100%ige Chance ausgelassen hatte, konnte Krefelds bester Torschütze Timo Schwark in der letzten Sekunde des zweiten Spielabschnitts den 5:6 Anschlusstreffer erzielen. Mit einem Doppelschlag sorgte Dusan Dragic zu Beginn des dritten Viertels mit 7:6 für die erste Führung der SVK seit den Anfangsminuten, den die 98er aber prompt ausgleichen konnten. Ausgeglichen ging es dann mit 8:8 ins letzte Viertel.

Keine Mannschaft konnte sich in entscheidend absetzen, was vor allem daran lag, dass auf beiden Seiten exzellente Keeper beste Chancen vereitelten. So scheiterte die SVK gleich zweimal mit Strafwürfen am späteren Spieler des Tages Chistopher Hans. Umgekehrt verwandelte zwei Minuten vor Schluss Ben Boffen für die Duisburger seinen dritten Strafwurf zum 10:11. In den Schlussminuten hatte es Konstantin Munz nach einem Konter auf der Hand, noch den Ausgleich zu erzielen, aber es sollte diesmal nicht sein. Letzthin machten die Strafwürfe heute den Unterschied.

Krefelds jüngster Spieler Conrad Eich bringt es nach dem Spiel auf den Punkt: „Wir haben heute nicht so sicher wie sonst in der Abwehr gestanden. Chancen das Spiel nach Hause zu bringen hatten wir trotzdem, die verschossenen Fünfmeter tun natürlich weh. Aber das Spiel haben wir insgesamt als Mannschaft verloren!“

SV Krefeld 72 : Duisburg 98               10:11 (2:4; 3:2; 3:2; 2:3)

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Newsletteranmeldung

Hier haben Sie die Möglichkeit unseren Newsletter zu abonnieren.