+49 2151 592393  |  E-Mail: svk72@svk72.de

Aktuelle Badbelegung

Besucher (wird nur angezeigt, wenn Sie vorher der Cookie-Nutzung zugestimmt haben).

U14 erreicht das Finale der Deutschen Meisterschaft 2022

Am Wochenende 28./29.5. wurde im schönen Vereinsbad an der Palmstraße die Vorrunde der Deutschen Meisterschaft U 14 ausgespielt. Die SVK Mannschaft, die in diesem Jahr durch drei Kaderspieler aus Hamm verstärkt wird, trat mit Trainer Marco Halb und Co-Trainer Nick Friedrichs gegen die Mannschaften aus Potsdam, Neukölln Berlin und Duisburg an.

Im ersten Spiel am Freitag abend trafen sich die beiden Mannschaften aus NRW:  SV Krefeld 1972 gegen ASC Duisburg. Nach einem sehr ausgeglichenen ersten Viertel stand es zunächst 3:3. In den drei folgenden Viertel wurden die Krefelder dann aber wach und es folgten weitere 18 Tore für die SVK, die zu einem 21:8 Endstand führten. Am Samstag konnte der OSC Potsdam einen knappen 9:8 Sieg gegen die SG Neukölln Berlin verbuchen, bevor es diese dann am Abend gegen die Heimmannschaft ins Wasser ging. Hier  legte Krefeld in den beiden ersten Vierteln fünf Tore vor und konnte auch dank einer sehr guten Torwartleistung von Konstantin Shinkarev das zweite Spiel an diesem Wochenende mit einem 12:6 Sieg beenden. Potsdam besiegte schließlich noch den ASC Duisburg mit 10:2 Punkten.

Am Sonntag war zwar das Wetter kalt und regnerisch, die Laune der Krefelder aber umso besser. Um 12:00 Uhr sah man sich noch gemeinsam das Spiel SG Neukölln Berlin gegen ASC Duisburg an, dass diese trotz anfeuerndem Zuspruch von der Terrasse 20:7 verloren, dann kam zum letzten Spiel des Wochenendes auch die Sonne wieder. Die Krefelder Jungs trafen auf eine starke Mannschaft aus Potsdam, konnten aber das erste Viertel mit 2:1 entscheiden. Die Potsdamer kämpften sich zwar immer wieder ran, konnten sich aber gegen die extrem stark aufgelegten Krefelder am Ende nicht durchsetzen. Michi Machidenko traf alleine dreimal zum 5:3.

Völlig unerwartet fährt die Krefelder U14 Mannschaft somit als Sieger der Zwischenrunde II am 18. Juni zum Finale nach Nürnberg, wo man neben Potsdam auch gegen Nürnberg und Cannstadt antreten wird.

Für die SVK spielten: Ayman Azhaf, Till Heckershoff, Cem Husemöller, Mats Kempers, Maxim Janzen,  Leonard Lenz, Michi Machidenko, Timo Nauen, Alan Plette,  Luis Schings, Konstantin Shinkarev, Cajetan Swertz, Leonard Wirtz

Trainer: Marco Halb, Co-Trainer Nick Friedrichs

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.