Trainigslager Münster 2019 Tag 5

Trainingslager Tag 5

Und wir dachten, dass wir nur bei den Trainingseinheiten bis auf die Haut nass werden können.

Doch als wir morgens aus den Zelten schauten war uns schon klar, dass die Zelte wohl nicht trocken eingepackt werden können.

Bei der letzten Trainingseinheit wurde dann noch einmal von jedem absolut alles abverlangt und auch die letzten taktischen Feinschliffe stimmten nach etlichen Versuchen letztendlich das Trainerteam zufrieden.

Anschließend gab es ein leckeres Frühstück, bei dem das Nutella-Glas (um die Frage nach dem Das oder Die geschickt zu umgehen) schneller leer war, als man überhaupt gucken konnte. Im Nu waren wieder einmal 45 Brötchen verspeist und bis zum Mittagessen galt es alles einzupacken und den vorgefahrenen Bus zu beladen. Doch dies sollte sich als ziemlich nasse Angelegenheit erweisen, da der Regen sich von einem „Münsteraner Landregen“ zu einem „Schütten aus allen Eimern“ entwickeln sollte. Jedoch ließen sich die Jungs davon nicht beindrucken und die Zelte und jegliches Zubehör war in weniger als einer Stunde im Bus verstaut, ein Hoch auf Thomas´ Tetris-Künste, die auch beim Beladen des Fahrradanhängers eine gute Hilfe waren.

Nach einem letzten leckeren Essen im Restaurant bei Schnitzel und Kroketten wurde schon über die anstehende Heimreise gesprochen. Als dann alles eingepackt war und alle Kinder satt waren, konnten wir den SV Münster ´91 nach fünf wunderbaren Tagen mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlassen, doch der Zweck dieses Trainingslagers, nämlich die NRW-Endrunde in vier Wochen war bei allen in den Köpfen. Nachdem wir dann die Bushaltestelle erreicht hatten, klagte auch niemand mehr über die halbstündige Verspätung des Busses, denn alle freuten sich wieder auf zu Hause und die Zugfahrt war nach einem Augenzwinkern vorbei.

Fazit der Trainer: „Man merkt immer wieder, dass sich intensives Training auszahlt. Bereits am dritten Tage stellten sich bei manchem Spieler enorme Verbesserungen ein, der Ball bei den Passübungen war stets trocken, und bei den Schwimmeinheiten konnte so manche Bestzeit überboten werden. So blieb es nicht verwunderlich, dass das Spiel gegen die erste Herrenmannschaft der Münsteraner gewonnen wurde, gemeint ist hier natürlich die Erfahrung 😉 Bekanntermaßen ist der Weg zum Erfolg ein sehr steiniger, sodass es auf der Hand liegt, dass unsere Schützlinge noch viel an sich arbeiten müssen, um vom Nektar des Erfolgs zu kosten.“

Telefon: 02151-592393
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schwimm-Vereinigung Krefeld 1972 e. V.
Palmstraße 8 · 47803 Krefeld

Newsletteranmeldung

Hier haben Sie die Möglichkeit unseren Newsletter zu abonnieren.